blog-kurs: fund-sachen

Sunday, July 23, 2006

der maestro sagt....

dass ich erklären soll, was blog this! ist. ein praktisches tool, das man in die symbolleiste seines browsers ziehen kann. will man nun etwas veröffentlichen (und hat vorher die url seines/seiner blogs eingegeben), so kann man einfach draufklicken. es öffnet sich ein textfeld, in dem bereits z.b. die besuchte webside als link eingetragen ist. sehr praktisch für leute, die sich keinen html-code merken können oder nicht ewig rumklicken wollen, bevor sie ein post schreiben können. mehr dazu findet ihr in der blogger.com-hilfe, da hab ichs auch her:
Blogger-Hilfe : Was ist BlogThis!? ?


ps. eine ähnliche funktion bietet übrigens der sehr interessante browser flock, den ich allerdings erst genauer ergründen muss. vielleicht kann jemand anders etwas dazu sagen?

Monday, July 17, 2006

Sommercamp mit Bloggen als Thema ist Spitze,
Ich habe den einen oder anderen Blog schon angelegt, komme aber mit dem Layout von Texten und Bildern nicht so zurecht. Andere Blöge sehen immer besser aus. Petra

Friday, July 14, 2006

Es gibt keinen MUNDRAUB!!!

Das wollte ich schon immer klarstellen:

Es gibt keinen Mundraub mehr!!!

Heute hat schon wieder jemand gemeint, er dürfe, nur weil er Hunger oder Durst habe, der netten Kantinenfrau ein Brötchen und einen Kaffee stibitzen. (Das mit dem Kaffee war schwieriger, da die Maschine hinter der Theke steht)

DIESE ANSICHT IST FALSCH!!!

Lediglich einschlägig ist § 248a StGB, der den Diebstahl und die Unterschlagung geringwertiger Sachen regelt. Daher muss für die Strafverfolgung entweder ein Strafantrag des Verletzten vorliegen oder seitens der Staatsanwaltschaft das besondere öffentliche Interesse der Strafverfolgung festgestellt werden.

Also: Auch, wenn das Hungergefühl die Sinne vernebelt: Das Wegnehmen eines Brötchens ist und bleibt Diebstahl. Diese Straftat wird unter den o. a. Voraussetzungen auch verfolgt.

Ausserdem ist es moralisch vollkommen verwerflich, der netten Kantinenfrau etwas wegzunehmen, obwohl sie sich rührend um unser aller leibliches Wohl kümmert.

Robert Basic beleidigt und bedroht ! ! !

Der A-Blogger Robert Basic wurde in seinen Kommentaren beleidigt und bedroht.

Link: http://www.basicthinking.de/blog/2006/07/13/materazzi-fans-on-the-road/

Das kommt wohl sehr häufig vor. Die Blogger sind dann vor die Frage gestellt, ob sie das Verfahren weiterverfolgen wollen oder einfach den Kommentar löschen.

Dazu möchte ich folgendes anmerken, auch wenn es jetzt ein wenig juristisch wird:

Die in dem Kommentar verwirklichten Tatbestände der Bedrohung und der Beleidigung sind Privatklagedelikte (§ 374 Abs. 1 Nr. 2 für die Beleidigung und Nr. 5 für die Bedrohung). Auch wenn der Straftäter zweifelsfrei nachgewiesen werden kann und er über 14 ist (das wird er doch wohl sein, oder?) wird die Staatsanwaltschaft daher auf den Privatklageweg verweisen und das Verfahren einstellen.

Hiergegen kann der Verletzte noch nicht einmal etwas tun (nachzulesen in § 172 Abs. 2 Satz 3 StPO). So muss der Verletzte, wenn er denn Vergeltung durch den Staat wünscht, selbst tätig werden. Das macht entweder Stress oder kostet (Rechtsanwalt sei dank).

Hier könnte man über die Effektivität unseres Rechtssystems diskutieren, allerdings weise ich darauf hin, dass bei den verwirkten Delikten zu verzeichnen ist, dass sie seeeehr häufig vorkommen (gerade bei der Scheinanonymität des Internets) und bei zwingender Verfolgung die Staatsanwaltschaften lahmlegen würde.

Gruss, Tom

Tuesday, July 11, 2006

Hausaufgabe

Beim Blogkurs denke ich mir jetzt meinen ersten Blogbeitrag aus. Mal gucken, ob der auch wirklich ankommt und ob jemand den überhaupt lesen will.
Die Geschichte von der roten Büroklammer:
http://www.sueddeutsche.de/,tt5m3/computer/artikel/409/80329/
Seitdem ich die Geschichte von der roten Büroklammer gelesen habe, gucke ich ehrfürchtig auf meinen Büroklammerspender, auf dem oben magnetisch gehalten 5 gelbe Büroklammern herausgucken. Wie viele da wohl noch drin sein mögen? Und wer mir wohl was für jede einzelne Klammer geben würde? Nun, ich benutze jetzt wieder Papierstreifen als Lesezeichen statt meiner geliebten gelben Klammern und auch sonst umgehe ich fortan jede Verschwendung dieser schönen Klammern. Aber es gibt ja sicher keine Nachahmer, und ich bekomme nichts für meine Klammern.

Thursday, July 06, 2006

das ist also mein erster blogeintrag

_ever_

bisher hab ich blogs immer nur gelesen.

mal schauen wie es aussieht.

test-blog für der toedliche pass: wozu bloggen?

test-blog für der toedliche pass: wozu bloggen?

blog wiedergefunden!

hei,

ich hab ihn wieder!!! auf die banalste aller arten...

wer mal gucken will:

hier

und dieses post ist mit "blog this!" erstellt ... *stolz bin* :-))

lg christine

Tuesday, July 04, 2006

Tom ist auch da!

Hallo Alle,

auch ich habe mich durch die Anmeldung gewühlt - Sind denn wirklich alle Nutzernamen schon vergeben??? - und befinde mich im blog-kurs fund-sachen.

Da mein Termin heute morgen aufgehoben worden ist, habe ich sogar ein wenig mehr Spielraum. Es ist immer schön, wenn der Kläger einfach so die Klage zurücknimmt.

Schöne Grüsse aus dem heißen Norden,

Tom

Monday, July 03, 2006

hei aus münchen:-)

hallihallo,
dies wird ein sinnlos-post, aber dafür mein erstes :-) bin genauso müüde wie meine kinder, weil wir diesen wunderbaren sommertag im tiergarten und im wasser verbracht haben, jetzt hab ich sie endlich im bett, hab keine ahnung was ein dashboard ist, aber das werd ich ja jetzt lernen :-)
ich freu mich schon! achja, vorstellen wollte ichmich ja auch noch, aber das mach ich morgen. bis denne!
lg christine

Willkommen.

Ja ;)